Paargespräche in Frankfurt. Kurzzeitinterventionen in ungewöhnlichen Formaten.

Sie sind innerhalb Ihrer Beziehung in einer Krise angekommen und suchen nach Wegen, gemeinsam aus Ihrer Krise gestärkt hervorzugehen?
Sie haben hohe Erwartungen an eine Paartherapie und würden gerne erfahren, warum ohne Ihr Zutun nichts bewegt werden kann?
Sie haben schon eine Paartherapie hinter sich und sind noch nicht zufrieden?
Ihnen wurde empfohlen, eine Paartherapie zu machen, und einer von Ihnen bzw. Sie beide haben Vorbehalte gegenüber der Paartherapie?
Jeder von Ihnen wäre bereit, sofort ein kleines Zugeständnis an den Beziehungspartner zu machen, wenn dies (endlich) zu einem Erfolg für Sie beide beitragen würde?
Sie suchen in Frankfurt nach einer Paartherapie?
Sie leben nicht in Frankfurt und wollen zur Paartherapie nach Frankfurt kommen?

Wenn Sie auf eine oder mehr der oben gestellten Fragen zur Paartherapie mit Ja antworten, senden Sie eine E-Mail an info@paarkonflikte.de, in der Sie kurz beschreiben, was Sie gerne gemeinsam für Ihre Beziehung verändern möchten. Sie können auch um einen Rückruf bitten, und wir klären telefonisch, welche Erwartungen Sie an Paargespräche haben, die sich von dem unterscheiden, was Sie bis jetzt kennen.

Die Paargespräche werden bei mir grundsätzlich vom Paar selbst durchgeführt. Als systemischer Paartherapeut (IGST) bin ich nur begleitend dabei und stelle Ihnen Fragen. Alle Lösungen kommen von den Klienten selbst.

Wenn wir uns für eine Zusammenarbeit entscheiden, können Sie sich auf ein ungewöhnliches Format in der Paartherapie einstellen. Erwarten Sie keine langen Sitzungen, rechnen Sie nicht mit fertigen Lösungen. Stellen Sie sich darauf ein, daß sie bereits in der ersten Sitzung etwas zu tun bekommen werden. Sie bezahlen dafür und haben ein Recht darauf, sofort mit Veränderungsprozessen beginnen zu können.

Die Paarberatung findet in Frankfurt statt. Wenn Sie nicht in Frankfurt leben, besteht die Möglichkeit, einen Abendtermin in Frankfurt zu vereinbaren und einen Folgetermin am kommenden Vormittag, damit Sie Ihren Aufenthalt in Frankfurt optimal nutzen können.

Systemische Paarberatung in Frankfurt. Kein Spaziergang. Ein Schritt, auf den weitere folgen können.

Auftragsklärung

„Wir streiten uns immer!“ – „Sie schläft nicht mehr mit mir!“ – „Er sieht das nicht ein.“ Das kann man sich anhören. Aber damit kann ich nicht arbeiten. Das Klagen über unerwünschte Zustände bringt nichts.

Arbeiten kann ich nur mit einem klaren Auftrag. Beispielsweise „Helfen Sie uns, Rahmenbedingungen zu finden, die uns beim Neuaufbau unserer Beziehung helfen.“ Oder „Wir wollen einen Rettungsanker entwickeln, mit dem wir in Streitsituationen einigermaßen auf dem Boden bleiben.“ „Immer wieder reden wir beim Thema XY aneinander vorbei. Können uns mal beim Übersetzen helfen?“

Die „Alte“ – der „Alte“

In vielen Beziehungen kursieren Redeweisen, in denen der Ehemann oder Partner als „mein Alter“ oder die Ehefrau als „die Alte“ zu Hause bezeichnet wird.

Hier liegt ein großer Irrtum vor. Wie man niemals in denselben Fluß steigen kann, kann man auch niemals denselben Menschen wiedertreffen. Allein der Umstand, daß ein Mensch seine Meinung, seine Gedanken und auch seine Haltung zur Welt und seinen Mitmenschen ändern kann, und zwar mehr oder weniger jeden Tag, macht es unmöglich, „denselben“ Menschen ein zweites Mal zu treffen. Pausenlos teilen sich Zellen, sterben andere Zellen ab, bilden sich im Gehirn Vernetzungen. Wie kann man da denken, der andere sei immer noch ganz der alte?

„Die Alte“ oder „den Alten“ macht man sich selbst, indem man ihr bzw. ihm keine Veränderungsmöglichkeiten zutraut. Man hängt im eigenen Bild des anderen fest. Das Heute findet im Gestern oder im Vorgestern statt, eine anstrengende Unternehmung. Somit macht und erschafft man sich vor dem inneren Auge seine „Alte“ oder seinen „Alten“ selbst.